Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Gesundheit Thema auf medhost.de finden!

Die Ursachen von Übergewicht

Die Lebensbedingungen haben sich in den letzten Jahrzehnten völlig verändert, man ernährt sich viel fettreicher, bewegt sich deutlich weniger und hat mehr Streß. Diese Aspekte spielen u. a. eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Übergewicht. Sie können aber auch durch Vererbung, veränderte Eßgewohnheiten oder durch Essverhaltensstörungen ausgelöst werden. Wenn dem Körper langfristig mehr Kalorien, als der Energieverbrauch verlangt, zugeführt werden, steigt das Körpergewicht. Man spricht in diesem Fall von einer positiven Bilanz.

Der Energiehaushalt des Körpers ist ein wichtiger Aspekt, um die Ursachen von Übergewicht herauszufinden. Der Energieverbrauch des Körpers ist von drei Faktoren abhängig: Grundumsatz, Arbeitsumsatz und Energieverbrauch durch Nahrungsaufnahme. Der Grundumsatz ist die Energie, die man zum Aufrechterhalten aller Körperfunktionen in Ruhe braucht. Die Höhe des Grundumsatzes ist von der Muskelmasse abhängig und möglicherweise genetisch festgelegt. Manche Menschen verbrennen in Ruhe mehr Kalorie als die anderen, d. h. sie können ohne zuzunehmen mehr Nahrung zu sich nehmen. In der Muskulatur wird der Riesenanteil der Energie verbrannt. Mit dem Älterwerden bildet sich die Muskelmasse zurück, laufen die Stoffwechselvorgänge langsamer ab und hat der Körper weniger Bewegung, was zum weniger Energieverbrauch führt. Der Grundumsatz eines Menschen nimmt dadurch deutlich ab.

Der Arbeitsumsatz ist die Energie, die man für Bewegung aufwendet. Es kann durch regelmäßigen Sport erhöht werden. Er beträgt ca. ein Drittel des Gesamtenergieverbrauches. Der nahrungsabhängige Verbrauch ist die Energie, die der Körper braucht, um die aufgenommene Nahrung zu verwerten. Nahrungsfette können leicht in Körperfett umgewandelt werden, Kohlenhydrate brauchen dagegen ziemlich viel Energie zur Verwertung. Dieser Bestandteil macht ca. ein Zehntel des Gesamtenergieverbrauches aus.

Da die Höhe des Grundumsatzes genetisch festgelegt ist, so spielt die Vererbung beim Entstehen vom Übergewicht eine bedeutende Rolle. Die Reaktion des menschlichen Körpers bei gleicher Kalorienzufuhr ist völlig unterschiedlich. Manche verbrennen in Ruhe viel, manche weniger Kalorien. Nach der Set-Point-Theorie wird der menschliche Organismus immer wieder auf sein individuelles Gewicht hingesteuert. Ein Drittel des Übergewichtes verursachen die Gene, es wird aber nicht das Übergewicht in sich, sondern die Veranlagung vererbt.

Essverhaltensstörungen, äußere Einflüsse durch Umwelt und Familie, psychologische Aspekte sowie Stress, Angst und Kummer, Medikamente sowie Hormonpräparate z. B. Antibabypille können auch zum Übergewicht führen.


Abnehmen Übersicht

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten